Der perfekte Studenten-Lebenslauf & Muster-Vorlage für dich

Mit einem Lebenslauf stellst du dich für deine Wunschposition vor – auch als Student. Er ist (noch vor dem Anschreiben) das Erste, was ein Recruiter oder Personalentscheider im Unternehmen von dir zu Gesicht bekommt. Wichtig ist daher hier der korrekte Aufbau, der vollständige Inhalt und ein ansprechendes Design. Wir helfen dir mit Tipps und einem Muster-Lebenslauf für dich als Student.

Gleich Profil anlegen und bewerben!

Der erste Eindruck ist entscheidend: Mit unseren Tipps zum Lebenslauf läufts!

Du hast einen ansprechenden Job bei der Suche in unserer Jobbörse oder unserem Jobnewsletter gesehen und nun möchtest du dich bewerben? Nur zu - das könnte deine Chance sein, die Jobsuche bald zu beenden. Doch dir ist nicht ganz klar, wie du deine Dokumente am besten erstellst? Kein Problem - wir sind da, um dir zu helfen!

Der erste Eindruck zählt

Dein Lebenslauf ist oft die Entscheidungsgrundlage dafür, ob du zu einem Vorstellungsgespräch für einen Job eingeladen wirst - oder eben nicht. Wir haben hilfreiche Tipps und Tricks für dich und erklären dir, was im Lebenslauf eines Studenten auf keinen Fall fehlen darf und worauf du sonst noch achten solltest. Lade dir für deine nächsten Bewerbungen auch unseren Studenten-Lebenslauf herunter!

Lebenslauf schreiben 2.0 - Tipps für Studenten und Absolventen

Dein CV soll dem Recruiter auf einen Blick ein präzises Bild deiner relevanten Kenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen vermitteln. Grundlage dafür sind eine übersichtliche Struktur, ein logischer Aufbau und ein ansprechendes, klares Design für den Lebenslauf. Achtung: Nicht ist schlimmer als Unübersichtlichkeit, denn ein Personaler muss auf den ersten Blick folgende Inhalte im Lebenslauf erkennen können:

Dabei bietet sich die Erstellung einer tabellarischen Gliederung innerhalb deines Lebenslaufs an. Wichtig ist eine kurze und „knackige“ Darstellung der für deine Wunschposition relevanten Informationen in deinem Lebenslauf − auf maximal zwei DIN A4 Seiten. Achte darauf, dass du immer mit dem Aktuellen beginnst, wenn du deine Stationen chronologisch angibst.

Bleib bei deinen Angaben für das Unternehmen unbedingt konsistent (z. B. bei der Angabe von Zeiträumen) und achte darauf, dass du erreichte Qualifikationen und andere Stichworte in deinem Lebenslauf hervorhebst, die in der Stellenbeschreibung aufgeführt sind.

Am Ende des Artikels stehen dir zwei Muster-Lebensläufe zum Download zur Verfügung.

Fotos im Lebenslauf?

Eine oft gestellte Frage, bei der sich die Geister scheiden, ist die nach einem Foto im Lebenslauf. Generell gilt: Du bist auf der sicheren Seite, wenn du ein Bild einfügst. Allerdings gibt es hier Folgendes zu beachten: Das Bild muss professionell aussehen, du solltest angemessen gekleidet sein, die Qualität sollte stimmen, die Belichtung und auch der Hintergrund des Bildes muss für den Anlass passen. Wenn du kein adäquates Bild zu Hand hast, ist es besser darauf zu verzichten.

Deine Bewerbung über Academic Work - Jobsuche leicht gemacht

Wenn du dich über Academic Work bewirbst und in unserer Datenbank registrierst, musst du deinen Lebenslauf nicht immer wieder für jede Bewerbung neu hochladen. Sobald du deinen Web-Lebenslauf einmal vollständig in deinem Profil angelegt hast, kannst du diesen mit einem Klick für jede neue Bewerbung auf eine Stelle verwenden - aber auf Wunsch natürlich auch noch einmal anpassen, bevor du die Bewerbung für einen Job abschickst.

Hast du bereits einen Lebenslauf mit allen relevanten Informationen? Dann kannst du diesen in deinem Profil ganz einfach hochladen und dein Web-Lebenslauf wird automatisch von uns ausgefüllt.

Lege jetzt deinen persönlichen Web-Lebenslauf an

Lebenslauf schreiben: Aufbau, Länge und Inhalt

Logischerweise gleicht kein Lebenslauf dem nächsten und du solltest stets darauf achten, dass deine Kenntnisse und (eventuelle) Berufserfahrung zu der Stelle passen, auf die du dich gerade bewerben möchtest. Dabei gibt es ein paar Angaben, die auf keinen Fall in deinem Lebenslauf fehlen sollten.

  1. Persönliche Daten - Hierzu zählen Name, Kontaktdaten, Geburtsort und -datum und Familienstand. Bitte gib auf keinen Fall Informationen zu deinen Eltern und deren Berufen an.
  2. Berufserfahrung (falls bereits vorhanden) - Hast du bereits Berufserfahrung gesammelt, listest du diese in deinem Lebenslauf am besten vor deinem Studium auf. Achte hier aufmerksam auf die chronologische Abfolge deiner Stationen – beginnend mit dem Aktuellen und liste relevante Berufserfahrung, Praktika und auf. Schulpraktika sind nur dann relevant, wenn sich daraus eine Tätigkeit entwickelt hat, und achte darauf, dass du nicht zu viele unterschiedliche Praktika angibst, sondern nur die, die auf deine Wunschstelle passt. Gib stichpunktartig Details deiner Erfahrungen an, die für die Position, auf die du dich bewirbst, konkret von Bedeutung sind. Beschreibe kurz deine Tätigkeiten, Verantwortungsbereiche und Arbeitsergebnisse.
  3. Studium/Ausbildung - Hierhin gehören Name und Standort der Bildungseinrichtung, die Dauer des Studiums/der Ausbildung und dein erreichter bzw. angestrebter Abschluss. Wünschenswert ist auch eine kurze Zusammenfassung der Studieninhalte oder der Ausbildung. Hast du ein Nebenfach absolviert, was gut zu der Stelle passt, auf die du dich bewerben willst, dann solltest du es hier auch angeben. Wenn deine Abschlussnoten gut sind, gib auch sie an – wenn sie eher befriedigend oder schlechter sind, ist unser Rat, sie nicht aufzuführen.
  4. Ehrenamtliche Tätigkeiten – wenn dein Lebenslauf recht leer ist, weil du noch nicht viel an Erfahrungen gesammelt hast oder aber deine Bewerbung für eine Tätigkeit ist, die du in ehrenamtlicher Tätigkeit bereits ausgeführt hast, benenne deine absolvierten ehrenamtlichen Tätigkeiten sowie noch andauernde Freiwilligenarbeit in Organisationen und Vereinen. Beschreibe dein Engagement kurz. Wenn dein Lebenslauf bereits viele Informationen enthält, solltest du diesen Punkt allerdings lieber weglassen.
  5. Sprachkenntnisse - Liste alle Sprachen (inklusive Muttersprache) auf, die du schriftlich bzw. mündlich beherrschst, ergänzt um die jeweilige Niveaustufe und die Beschreibung dazu (z. B. C1 / verhandlungssicher).
  6. IT-Kenntnisse - Gib detaillierte IT-Kenntnisse (Programmiersprachen, Programme, Systeme) und deren Niveau an (z. B. Grundkenntnisse/gut/hervorragend).
  7. Weitere Angaben und Referenzen - Hier kannst du eventuelle Weiterbildungen angeben, darüber informieren, ob du einen Führerschein besitzt, wie deine Einstellung gegenüber Dienstreisen ist oder sonstige für die Position relevante Angaben machen. Weiterhin ist es angebracht, hier das früheste Datum anzugeben, ab dem du für die Stelle verfügbar bist und deine Gehaltsvorstellungen zu notieren. Immer häufiger werden auch Referenzen von ehemaligen Arbeitgebern eingeholt. Du brauchst diese jedoch nur angeben, wenn sie explizit verlangt werden. Im Allgemeinen reicht es aus, wenn du schreibst: „Referenzen werden auf Wunsch gerne nachgereicht.“ Überlege dir jedoch schon im Vorhinein, welche Personen (z. B. ehemalige Vorgesetzte oder Kollegen) für die Abgabe einer Referenz in Frage kommen.

Muster-Lebenslauf für Studenten und Absolventen (Vorlagen)

In unserem kostenlosen Muster-Lebenslauf im Word-Format kannst du deine Angaben schnell und einfach eintragen und beliebig anpassen. Dir steht eine Vorlage für Studenten und Absolventen ohne Berufserfahrung sowie eine für Young Professionals mit Berufserfahrung zur Verfügung. Achte darauf, alle Angaben auf dich anzugleichen – auch die in der Fuß- und Kopfzeile.

Muster-Lebenslauf (ohne Berufserfahrung)
Muster-Lebenslauf (mit Berufserfahrung)

Wir wünschen dir viel Erfolg bei deiner Bewerbung!

Jetzt teilen