Die Interviewfragen

Kein Interview gleicht dem anderen. Ein Bewerbungsgespräch variiert immer, abhängig vom Gesprächspartner, der Position und den Anforderungen. Zur Vorbereitung auf das Bewerbungsgespräch empfehlen wir, sich im Vorhinein mit den gängigsten Interviewfragen zu beschäftigen. Wir haben für dich eine Auswahl der häufigsten Fragen im Interview zusammengestellt- Außerdem erklären wir euch den Unterschied zwischen einem Standard-Bewerbungsgespäch und dem "BDI" - dem Behaviour Description Interview.

CV-Check gefällig? Komm zu unseren Open Hours in München oder Hamburg

Das Bewerbungsgespräch

Du bist zum Vorstellungsgespräch bei deinem absoluten Traumarbeitgeber eingeladen? Herzlichen Glückwunsch! Damit hast du die erste Hürde zum neuen Job bereits erfolgreich gemeistert. Jetzt gilt es, den Recruiter oder Personaler im ersten persönlichen Gespräch von dir zu überzeugen. Vorbereitung ist hier der Schlüssel zum Erfolg! Wenn du dich vor dem Interview ausführlich mit den typischen Interviewfragen, den Anforderungen der Position und dem Unternehmen befasst, bist du nicht nur selbstsicherer und kannst dich besser ausdrücken, sondern du beweist dem Personaler auch deine Motivation und Initiative. Mehr zum Bewerbungsgespräch erfährst du auf unserer Website.

Häufig gestellte Interviewfragen

Ein paar dieser Fragen werden dir sicherlich bereits bekannt vorkommen. Wichtig ist, sich im Gespräch nicht von ihnen überraschen oder aus der Ruhe bringen zu lassen. Dabei kann es helfen, sich im Vorfeld bereits Antworten auf die häufigsten Fragen zurecht zu legen.

Wichtig: Bitte lerne deine Antworten nicht auswendig, da dies dem Recruiter sicherlich auffallen wird. Schreibe dir während der Vorbereitung lieber Stichpunkte auf und nutze diese als Erinnerungsstütze, um deine Punkte anzusprechen.

Hier geht es nicht darum, dem Personaler deine Lebensgeschichte zu erzählen. Ihn wird auch nicht zwingend interessieren auf welche Grundschule du gegangen ist oder welche Note zu in der 10. Klasse in Mathe hattest. Überlege dir, welche Stationen deines Lebenslaufs für den Gesprächspartner relevant sind und konzentriere dich darauf, von den Dingen zu erzählen, die in Zusammenhang mit dem betreffenden Jobangebot wichtig sind.

Was genau hat dein Interesse geweckt? Welche Arbeitsaufgaben klingen für dich besonders spannend? Siehst du Entwicklungsmöglichkeiten und die Gelegenheit, etwas Neues zu lernen? Warum interessierst du dich für genau dieses Unternehmen und welche Erfahrungen hast du bereits gemacht, die dir in der neuen Position helfen können?

Mach dir deine Stärken deutlich und bringe diese in Zusammenhang mit der Position. Das können persönliche Eigenschaften, Kompetenzen oder Erfahrungen sein. Dabei ist wichtig, dass du klar kommunizierst, welchen Vorteil das Unternehmen dadurch hat. Du kannst deine Antworten dadurch untermauern, dass du diese mit konkreten Beispielen ergänzt und darstellst, wie genau diese Stärken zum Ausdruck gekommen sind.

Berichte kurz über deine Schwächen und zeige auf, wie du daran arbeitest und dich weiterentwickelst. Erzähle, welche Ziele du bei deiner weiteren Entwicklung anstrebst und wie dir das Unternehmen/die Position dabei helfen kann.

Erläutere den Hintergrund deiner Entscheidung. Gab es damals ein besonderes Interesse? Hat sich dieses im Laufe der Zeit verändert? Stehst du auch heute noch zu deinem Weg? Du kannst an dieser Stelle auch erläutern, was du bei deinem Studium/deiner Ausbildung als Herausforderung empfunden hast und inwiefern dir das für deinen weiteren Weg genützt hat.

Denke daran, dass eine große Leistung mit dem Berufsleben, aber auch mit dem Studium oder dem Privatleben zusammenhängen kann. Wichtig ist, dass du deutlich machst, weshalb du genau diese Leistung hervorheben möchtest. Verliere auch hier nicht den Bezug zur Position, auf die du dich beworben hast.

Erzähle von einer Situation, in der du Verantwortung übernommen hast. Das kann Verantwortung für dich selbst sein, aber auch für andere, beispielsweise bei Projekten im Studium oder an früheren Arbeitsplätzen. Wie ist dein Verhältnis zu Verantwortung? Motiviert dich Verantwortung?

Erzähle, wie es zu dem Konflikt kam. Was waren die Folgen? Wie hast du die Konfliktsituation gemeistert? Hier ist es wichtig, die Rolle hervorzuheben, die du selbst bei der Lösung des Konfliktes hattest und zu überlegen, was du aus dem Geschehenen gelernt hast.

Wir empfehlen dir ganz klar, deinen Umgang mit Stress an einem konkreten Beispiel zu erläutern. Erzähle von einer Situation, die für dich stressig war. Was ist geschehen und wie bist du damit umgegangen? Was hast du für die Zukunft aus der Situation gelernt, was würdest du vielleicht beim nächsten Mal anders angehen?

Stressfragen im Bewerbungsgespräch

Apropos Stress: Manchmal gehen Recruiter auch ein bisschen subtiler vor, um herauszufinden, wie du mit Stresssituationen umgehst. Eine beliebte Methode ist, skurrile Fragen zu stellen: „Welche Farbe wären Sie in einer Buntstiftebox?" oder „Wie viele Golfbälle passen in einen SUV?".

Auf solche Fragen gibt es natürlich keine „richtige" Antwort. Hier gilt es gelassen zu reagieren und kreativ zu werden. Die skurrilsten Stressfragen in Vorstellungsgesprächen und die besten Antwortmöglichkeiten und Tipps unserer Recruiter findest du in unserem Blog.

Lies mehr zum Thema Jobsuche in unseren Stories & Insights

Ausnahme: Das Behaviour Description Interview (BDI)

Bei Academic Work achten wir auf mehr als nur deinen Lebenslauf. Wir sind fest davon überzeugt, dass Motivation, Eigeninitiative und Engagement meist wichtiger sind, als nur die bisherige Berufserfahrung. Deshalb nutzen wir in unseren Vorstellungsgesprächen die BDI-Technik. Hier werden dir im Gespräch leistungs- und verhaltensbasierte Fragen gestellt, in denen deine Kompetenzen und Soft Skills durch Situationsbeschreibungen abgefragt werden. Dabei stellen wir dir beispielsweise offene Fragen, die beginnen mit "Erzähle uns von einer Situation, in der du...".

Um dich weiter bei der Jobsuche unterstützen zu können, veranstalten wir regelmäßig Events und Bewerbertrainings mit Unternehmen oder direkt bei uns im Büro, entweder in München oder Hamburg. Während unserer Open Hours kannst du außerdem deinen Lebenslauf von uns überprüfen lassen und dich über unsere internen Positionen informieren. Folge uns auch auf Instagram und Facebook für mehr Updates aus dem Hause Academic Work!

Jetzt teilen