Was ist ein kompetenzbasiertes Interview und wie bereite ich mich darauf vor?

Genau wie in einem traditionellen Vorstellungsgespräch wirst du während eines kompetenzbasierten Interviews, auch STAR Methode genannt, über dich selbst und deine persönlichen Kompetenzen Auskunft geben können. Doch das Besondere an der STAR Methode ist, dass du dem Interviewer auch Beispiele für Handlungen und Resultate geben kannst, wann und wie du dies unter Beweis gestellt hast.
Erfahre hier mehr durch unsere umfassende Informationen und profitiere als Bewerber von unseren Tipps!

Kompetenzbasiertes Interview bei Academic Work - STAR Methode

Kompetenzbasiertes Interview, Behavioral Descriptive Interview (BDI) oder STAR Methode für Interviews; diese Begriffe vereinen eins: eine besondere Interviewtechnik für Vorstellungsgespräche, welche wir bei Academic Work bevorzugen, um Fähigkeiten und Verhaltensweisen eines Bewerbers in einem strukturierten Rahmen zu untersuchen.

Sie basiert auf einem wichtigen Prinzip, das zukünftiges Verhalten aufgrund von historischen vorhersagt. Es ist eigentlich ganz einfach: Menschen neigen dazu, das zu tun, was sie immer tun. Auch wenn wir uns oft als flexibel, veränderungsorientiert oder anpassungsfähig einschätzen, kehren wir oft zu unseren Gewohnheiten zurück. Deshalb nutzen die Interviewer bei Academic Work diese Befragungstechnik in unserem Interviewprozess dazu, um herauszufinden, wie sich Bewerber in Situationen verhalten haben, die jenen eines neuen Jobs ähnlich sind.

Bei der STAR Methode fragen wir unsere Bewerber nach einer Situation, der Aufgabe, deinem Handeln und dem Ergebnis, um dein Verhalten und deine Aktion im Zusammenhang in dem beschriebenen Kontext zu verstehen. Denn ohne Hintergrundinformationen lassen sich Qualifikationen und Ambitionen schwer erkennen.

Kompetenzbasierte Fragen in der STAR Methode

Die überwiegende Mehrheit der Fragen, die du von unserem Interviewer erhalten wirst, beginnt mit "Schileder uns eine Situation, in der du ..." oder "Gib uns ein Beispiel für eine Gelegenheit ...". Der Zweck dieser Art von Fragen besteht darin, dass wir verstehen wollen, warum in einer bestimmten Art und Weise gehandelt hast und wie das Ergebnis war. Es ist wichtig, dass du Beispiele so konkret wie möglich angibst. Vermeide daher Antworten wie "Es passiert jeden Tag ...". Versuche stattdessen, eine ganz bestimmte Situation darzustellen. Hier einige Beispielfragen für kompetenzbasierte Interviewfragen:

Sei der STAR im Interview

Warum die Interview-Methode auch STAR Methode genannt wird? STAR ist ein Acronym für "Situation-Task-Action-Result" - und genau so ist die Befragungstechnik auch aufgebaut. Das ist die Art und Weise, wie die Fragen strukturiert sind; bereite dich also vor, um Antworten nach dieser Technik möglicht präzise nach diesem bestimmten Muster in vier Antwortkategorien zu geben.

enter image description here

Welche individuellen Kompetenzen werden im Interview mit der Star Methode untersucht?

Natürlich hängen die genauen erforderlichen Fähigkeiten und Verhaltensweisen von der Position ab, aber es gibt vier Hauptbereiche, von denen wir bei unseren kompetenzbasierten Interviews mit der STAR Methode ausgehen:

Aber: Nicht alle Bereiche werden bei den Interviews mit der STAR Methode angesprochen, es ist natürlich abhängig von dem Stellenprofil.

5 Tipps für kompetenzbasierte Interviews mithilfe der STAR Methode

  1. Qualifikationsbasierte Interview-Fragen können sich schwierig anfühlen, insbesondere wenn du sich nicht auf die Fragen der Bewerbung vorbereitet hast. Wir wissen das! Nimm dir also Zeit, um über ein konkretes STAR-Beispiel nachzudenken. Du musst dich beim erzählen deiner Antworten nicht beeilen.
  2. Überlege dir so konkrete Beispiele wie möglich und denke daran, dass diese sowohl dem Arbeitsleben als auch dem Studium und dem Privatleben entnommen werden können.
  3. Überprüfe die Job-Anzeige vor dem Interview und überlege, welche Qualitäten und Erfahrungen für den Job wichtig erscheinen. Versuche dann, während des Interviews Beispiele hervorzuheben, in denen du genau diese Fähigkeiten demonstriert hast.
  4. Es ist leicht, sich stressen zu lassen, wenn man nicht das "perfekte Beispiel" findet. Denke dann daran, dass deine Beispiele nicht unbedingt dramatisch und großartig sein müssen. Wichtig ist, dass du beim Erzählen zeigen kannst, dass du etwas gelernt hast.
  5. Hab keine Angst, über eine Situation zu berichten, in der nicht alles wie geplant verlaufen ist. Es ist deine Handlung und ein Ergebnis, die wichtig sind.

Tipps und Inspiration von Academic Work für deine Bewerbung

Wir wären nicht "Home of the Young Professionals", wenn uns nicht deren Erfolg im Prozess der Bewerbung am Herzen liegen würde. Wir möchten wir unseren Kandidaten die bestmöglichen Tools an die Hand geben, um sich in der Herausforderung einer Bewerbungssituation möglichst bestmöglich zu verhalten - und die Aufgaben optimal zu rocken. Unsere aktuellen Expertentipps stellen dich bei der Jobsuche in den Vordergrund. Lern mehr mit unseren Artikeln auf Stories und Insights.

5 positive Anzeichen für ein erfolgreiches Vorstellungsgespräch

Jedes Vorstellungsgespräch ist anders, doch es gibt einige positive Zeichen, die darauf hinweisen, dass das Gespräch gut für dich gelaufen ist.

So bereitest du dich auf Einstellungstests vor

Wir werfen einen Blick auf die Tests, die häufig drankommen, und wie du dich dabei in eine bestmögliche Position bringen kannst.

In nur 6 Schritten zum neuen Traumjob

Dir deinen Traumjob zu angeln, muss kein Wunschtraum bleiben. Mit der richtigen Vorbereitung und einem klaren Fokus kannst du ihn verwirklichen.

Jetzt teilen