Karriere

Als Quereinsteiger in der IT durchstarten!

Du bist Quereinsteiger und willst bei unserem IT-Bootcamp mitmachen und in 12 Wochen Programmieren lernen? Damit du im Vorfeld schon weißt, wie der Hase läuft, erklären wir dir, wie du in sechs Schritten zu einem neuen Job in der IT-Welt kommst. Welche Vorbereitung hilft, um den Bewerbungsprozess zu meistern, was du beachten musst und warum eine Absage nicht doch zu einem IT-Job führen kann, erfährst du hier.

Wie läuft der Bewerbungsprozess?

Die harten Fakten zuerst. Für jedes IT-Bootcamp erhalten wir bis zu 1.600 Bewerbungen auf 20 freie Plätze. Aus dieser Menge an Kandidaten die passgenauen 20 Teilnehmer auszuwählen, ist kein leichter Job. Für uns jedoch extrem wichtig! Denn neben der fachlichen Eignung ist besonders die persönliche Motivation für einen erfolgreichen Abschluss entscheidend. Denn: Du musst keine Voraussetzungen erfüllen!

1. Motivationstest

Mit deinem Klick auf “Quereinstieg als Software Entwickler” oder auf der Programmübersicht von AW Academy wirst du direkt zu einem Onlinetest weitergeleitet. Dieser Test ist in zwei Phasen unterteilt. Phase eins dreht sich um deine Motivation. Zwei typische Aufgaben des Motivationstests sind beispielsweise: “Ich nehme ein konstruktives Feedback persönlich.” und “Mich überfordern viele Aufgaben gleichzeitig.” Auf einer Skala von 1 bis 5 erfolgt dann deine Bewertung.

2. Mentalitätstest

Direkt im Anschluss folgt die zweite Phase, der Mentalitätstest. Hier wird das logische Verständnis abgefragt. Eine typische Aufgabe wäre beispielsweise: “Wähle auf Basis dieser drei Dreiecke mit jeweils leichten Unterschieden das passende vierte aus.” Beide Tests werten unsere Recruiting-Experten von Academic Work jeweils noch einmal händisch aus. Wir schauen uns die Ergebnisse genau an und nehmen dann im Nachgang mit den Bewerbern Kontakt auf.

Unser Tipp: Auch wenn du die Tests nicht bestehen solltest, dann bedeutet das nicht, dass du für einen Job in der IT-Branche nicht geeignet bist. Denn es gibt für jeden den passenden Weg, seinen Traum zu erfüllen – auch für dich!

3. Lebenslauf und Anschreiben

Du hast die Tests bestanden? Gratulation! Dann schicke uns deinen Lebenslauf und dein Anschreiben. Du musst keine Vorkenntnisse oder spezielle Qualifikationen nachweisen. Es zählt allein deine Motivation. Deswegen ist das Anschreiben besonders wichtig. Erkläre uns, warum du das Programmieren lernen möchtest.
Unser Tipp: Das Anschreiben zählt mehr als der Lebenslauf!

4. Telefoninterview

Nachdem das Recruiting-Team deine Unterlagen gesichtet hat, melden wir uns bei dir und vereinbaren ein Telefoninterview. Dieses Gespräch dauert circa eine Stunde. Dabei geben wir dir viele allgemeine Informationen, erklären dir aber auch genau, wie das Training aufgebaut ist und wie die 12 Wochen im Detail ablaufen werden.

Folgende Informationen geben wir dir:

Das wollen wir von dir wissen:

Für dieses Gespräch nehmen sich unsere Recruiter besonders viel Zeit. Denn wir wollen dich so gut wie möglich kennenlernen, damit wir dich optimal beraten können. Auf der anderen Seite wollen wir dir auch die Möglichkeit geben, deine Fragen zu stellen. Doch keine Sorge, wenn dir im Nachgang noch Fragen einfallen, gibt es ja noch das persönliche Kennenlernen.

5. Persönliches Gespräch

Wir wollen dich live erleben! Deswegen laden wir jeden Bewerber zu einem persönlichen Kennenlernen ein. Unser Recruiting-Team zeigt dir, wer wir sind und was uns ausmacht. Du erhältst einen Einblick in unsere Kultur und die Art unserer Zusammenarbeit. In einem sehr detaillierten Kompetenz-Interview hast du das letzte Mal die Gelegenheit, uns von dir zu überzeugen. Zeige uns, was dich ausmacht und wie du mit Lernerfahrungen umgehst.

6. Zusage und Start der Weiterbildung

Du hast es geschafft! Mit der Zusage erhältst du von uns alle weiteren Informationen, die vor dem Start der Weiterbildung hilfreich sind. Solltest du eine Zusage erhalten haben und aus persönlichen Gründen doch nicht teilnehmen können, dann melde dich einfach bei uns. Gemeinsam finden wir eine Lösung.

Unser Tipp: Die nächsten 12 Wochen werden hart. Das muss dir von Beginn an klar sein. Dein Einsatz ist nicht nur von Montag bis Freitag gefragt, sondern zum Teil auch mal am Wochenende. Halte dir also am besten schon einmal ein paar Lücken frei, die du zum Lernen nutzen kannst. Doch keine Sorge: Unsere professionellen Trainer helfen dir immer und sind persönlich für dich da.

Jetzt teilen