Beharrlichkeit ist für diesen Job am wichtigsten

Nach Stationen in Osnabrück, Oldenburg und Dortmund zog es Nordlicht Andre Vennemann in den Süden – denn München bietet für ihn die perfekte Mischung aus Großstadt und Natur. Nach seinem wirtschaftswissenschaftlichen Studium und erster Sales-Erfahrung im Handel kam der Job als Account Manager bei Academic Work genau richtig.

Bild

Wie bist du zu Academic Work gekommen?

Academic Work hat mich direkt über Xing kontaktiert. Daraufhin habe ich mich näher mit dem Unternehmen und der Stelle des Account Managers beschäftigt. Ein erstes Telefonat mit meiner Ansprechpartnerin war sehr positiv und auch der weitere Bewerbungsprozess mit Skype-Interview und persönlichem Gespräch in München lief sehr gut. Während meiner kurzen Wartezeit vor dem Termin konnte ich bereits die tolle Atmosphäre im Office spüren und wurde von allen so freundlich begrüßt, dass ich bei der Zusage nicht lange überlegen musste. Und ich bin mit dieser Entscheidung bisher sehr glücklich!

Wie sieht ein ganz normaler Arbeitstag bei dir aus?

Bereits zuhause sehe ich nach, welche Kundentermine am jeweiligen Tag anstehen. Im Büro starte ich dann mit einem grünen Tee, checke meine Mails und plane meinen Tagesablauf. Gewisse Aufgaben, wie das Recherchieren nach potenziellen Kunden und das Vereinbaren von Meetings, stehen fast immer an. Trotzdem ist jeder Tag anders – besonders durch den Kontakt zu vielen unterschiedlichen und sehr interessanten Ansprechpartnern. Ich weiß nie genau, was mich heute erwartet und welchen Menschen ich begegnen werde.

Wie wurdest du auf deine Aufgaben vorbereitet?

Bereits vor Antritt der Stelle habe ich eine gute Übersicht über meine Aufgaben erhalten. Mit dem ersten Arbeitstag beginnt die Account Manager Intro – eine vierwöchige intensive Einarbeitungszeit. Neben der Vermittlung theoretischer Grundlagen werden neue Mitarbeiter durch Trainings und Rollenspiele interaktiv und individuell auf ihre Aufgaben vorbereitet. Ich habe in diesen Wochen unheimlich viel über meinen zukünftigen Job gelernt. So konnte ich danach bestens vorbereitet und selbstsicher loslegen.

Was macht dir besonders Spaß an deinem Job?

Zunächst habe ich ein super cooles Team um mich herum, wo jeder jeden unterstützt und motiviert. Alleine deshalb freue ich mich täglich, zur Arbeit zu kommen! An meiner Position als Account Manager gefällt mir besonders, dass jeder Tag anders verläuft und wieder neue Herausforderungen mit sich bringt. Und durch den Kontakt mit ganz unterschiedlichen Branchen lerne ich ständig Neues.

Was gefällt dir an Academic Work als Arbeitgeber?

Die offene, wertschätzende Unternehmenskultur, die tagtäglich gelebt wird, und das freundliche Miteinander, das durch unsere Unternehmenswerte ein entscheidendes Stück mitgeprägt wird. Academic Work bietet mir genau die richtige Mischung aus Förderung und Herausforderung. Eine gute Portion Ehrgeiz und Eigenmotivation werden natürlich erwartet, aber Erfolge werden auch dementsprechend belohnt und zusammen gefeiert. Auch in schwierigen Phasen finden wir gemeinsam Lösungen und gehen neue Wege, statt nur den Status Quo zu kritisieren.

Welche Eigenschaft sollte man deiner Meinung nach mitbringen, um als Account Manager bei Academic Work durchzustarten?

Ob bei der Recherche nach neuen Kontakten, beim Buchen von Meetings oder im Kundengespräch – Beharrlichkeit für diesen Job ist am wichtigsten! Man sollte nie aufgeben, sich auch in aussichtslosen Situationen wieder aufraffen können und es immer weiter versuchen. Ich finde die Definition aus dem Film Hitch" sehr passend: „Continuing a course of action without regard to discouragement, opposition or previous failure.“

Du willst auch als Account Manager starten?

Bewirb dich jetzt mit unserem Sales Talent Test!

Teilen